SystemanalytikerIn


SystemanalytikerInnen analysieren für Betriebe die Probleme der elektronischen Datenverarbeitung und erarbeiten geeignete Modelle und Lösungen. Sie stellen im Unternehmen die Arbeitsabläufe mit Hilfe von Informationstechnologien dar und optimieren die Umsetzung dieser Arbeitsabläufe. Gemeinsam mit den verschiedenen Abteilungen werden die unterschiedlichen betrieblichen Prozesse analysiert und ein Anforderungsprofil erstellt, welche Aufgaben und Leistungen ein IT-System erfüllen soll. Technische Realisierbarkeit spielt dabei ebenso eine Rolle wie Wirtschaftlichkeit und Benutzerfreundlichkeit der Systeme.

SystemanalytikerInnen unterstützen die verschiedenen Abteilungen bei der Umstellung auf elektronische Datenverarbeitung, übernehmen dabei Aufgaben der Systemorganisation, erstellen einen Einsatzplan für den Computer und beschaffen die Software. Sie arbeiten eng mit Software-EntwicklerInnen, BeraterInnen und AnbieterInnen von Soft- und Hardware zusammen. Häufig passen sie die Software an die spezifischen Anforderungen ihres Unternehmens bzw. ihrer Kunden an.

Zugehörige Branchen

© BIC.at