VerkehrsplanerIn


VerkehrsplanerInnen entwerfen und konstruieren Anlagen des Personen- und Güterverkehrs unter Beachtung technischer, wirtschaftlicher und sozialer Kriterien. Die Verkehrsplanung muss vorausschauend und zukunftsorientiert sein, um das immer stärker werdenden Verkehrsaufkommen zu bewältigen. Zu diesem Zweck werden demografische Daten (diese beschreiben die Bevölkerungsentwicklung und -bewegungen) erhoben und analysiert.

Sie erstellen Verkehrsprognosen und planen nach Vorgabe von ökonomischen (wirtschaftlichen), verkehrs- und infrastrukturellen Studien oder Statistiken den Aus- und Umbau von Straßen-, Schienen- und Wasserverkehrswegen. Im urbanen (städtischen) Bereich planen sie neben Lärm- und Umweltschutzmaßnahmen auch Projekte, die zur Verbesserung der Lebensqualität und der Verkehrsberuhigung beitragen. VerkehrsplanerInnen arbeiten mit Interessenvertretungen und politischen EntscheidungsträgerInnen sowie mit BerufskollegInnen im Bereich Verkehr, Vermessungswesen und Straßenbau zusammen.

Zugehörige Branchen

© BIC.at