ViehhändlerIn


ViehhändlerInnen vermarkten Schlacht- und Nutzvieh an gewerbliche und industrielle Fleischverarbeitungsbetriebe und wickeln Import- und Exportgeschäfte mit ausländischen HandelspartnerInnen ab. Dabei arbeiten sie entweder als Selbstständige oder als Beschäftigte in großen Viehhandelsunternehmen. Sie beziehen das Schlachtvieh von LandwirtInnen und ViehzüchterInnen und achten beim Einkauf auf die Einhaltung der Qualitäts- und Hygieneauflagen. Sie führen Betriebsbücher (z. B. Buchhaltung, Bestell- und Lagerbücher, Kassa) sowie den Schrift- und Telefonverkehr mit KundInnen und LieferantInnen.

Zugehörige Branchen

© BIC.at