Computerlinguist*in


Computerlinguisten/Computerlinguistinnen sind die Übersetzer*innen von natürlichen Sprachen in eine für einen Computer lesbare Sprache. Sie entwickeln Software für Spracherkennung (z. B. Rechtschreibprüfung, Thesaurus, Übersetzung), aber auch Kommunikationshilfen für Menschen mit Behinderungen (z. B. Computerprogramme für Blinde). Sie arbeiten im Team mit Kolleg*innen angrenzender Fachdisziplinen (Informatiker*innen, Sprachwissenschafter*innen) an Universitäten (Entwicklungs- und Forschungsabteilungen) und für Softwarehersteller*innen, Computerfirmen oder für Verlage, die multimediale Produkte herausgeben.

Informationen zum Beruf

Zugehörige Branchen

© BIC.at