Software-ProgrammiererIn


Software-ProgrammiererInnen sind ausgebildete InformatikerInnen, oft aber auch Autodidakten, die sich in den unterschiedlichsten Bereichen auf die Programmierung von Software spezialisiert haben. Dabei setzen sie die jeweiligen Vorgaben, die das Programm leisten soll (z. B. Grafik-Programme, Kalkulationsprogramme, Statistikprogramme), in eine Computersprache um und testen die Programme auf Fehler und Benutzerfreundlichkeit. Die Erstellung von Softwareprogrammen unterliegt einem langen Prozess. Je nach Aufgabenstellung sind die Software-ProgrammiererInnen unterschiedlich spezialisiert, z. B. auf betriebliche Anwendungen, Computerspielen, Apps, Maschinen-/Gerätesteuerungen, Benutzeroberflächen, Datenbankprogramme, Webseiten, Social Media Anwendungen, und arbeiten mit anderen Spezialistinnen und Spezialisten zusammen.

Zugehörige Branchen

© BIC.at