ÖkoenergieinstallationstechnikerIn


Die Ausbildung zum/zur ÖkoenergieinstallationstechnikerIn erfolgt im Modullehrberuf Installations- und Gebäudetechnik über das Spezialmodul Ökoenergietechnik. >>siehe Installations- und Gebäudetechnik (Modullehrberuf)

Die Nachfrage nach umweltfreundlichen und erneuerbaren Energielieferanten nimmt ständig zu. ÖkoenergieinstallationstechnikerInnen kennen sich mit alternativen Energielieferanten wie Windrädern, Sonnenkollektoren, Biomasseanlagen, Hackschnitzel- und Pellets-Anlagen oder Wärmepumpen aus. Sie bauen diese Anlagen vor Ort nach Montageplänen und Maßskizzen zusammen. Sie montieren und verlegen Rohrleitungen, warten und reparieren die Anlagen und beraten ihre KundInnen über energiesparende und umweltfreundliche Techniken. ÖkoenergieinstallationstechnikerInnen arbeiten sowohl in Gewerbe- als auch Industriebetrieben der Sanitär- und Heizungstechnik. Sie arbeiten auf Baustellen im Team mit BerufskollegInnen sowie mit weiteren Fach- und Hilfskräften der Bereiche Bauwesen und Energietechnik zusammen.

Zugehörige Branchen

© BIC.at