Bergwerkschlosser-MaschinenhäuerIn


Der ehemalige Lehrberuf Bergwerkschlosser-MaschinenhäuerIn ist mit 31. Dezember 2007 ausgelaufen. In diesem Beruf können keine Lehrausbildungen mehr begonnen werden!

Der Beruf des Bergwerkschlossers-Maschinenhäuers/der Bergwerkschlosserin-Maschinenhäuerin ist ein Grundberuf des Bergbaues. Bergwerkschlosser-MaschinenhäuerInnen errichten in Bergbauunternehmen Stollen und Schächte, bauen die Bodenschätze und Erdmaterialien ab und sorgen für deren Abtransport. Sie verwenden Handwerkszeuge und bedienen verschiedene Maschinen und Förderanlagen. Weiters führen sie Wartungs-, Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten an den verwendeten Maschinen und Geräten durch. Sie arbeiten vorwiegend im Eisenerz-, Blei-, Magnesit- oder Kohlebergbau. Ein geringerer Teil der BergwerkschlosserInnen-MaschinenhäuerInnen ist in Tagbaubetrieben beschäftigt, wo die Bodenschätze (z. B. Kies, Schotter, Magnesit) mit Gewinnungsmaschinen und Förderanlagen im Freien abgebaut werden.

Zugehörige Branchen

© BIC.at