SportmanagerIn


Mit SportmanagerInnen verbinden wir zwei Berufsfelder - und zwar Sport und Management. SportmanagerInnen können als Funktionäre von Unternehmen der Freizeitwirtschaft, etwa von Sportvereinen und -verbänden, Fitnessclubs und Wellnesshotels, verstanden werden. Dabei kümmern sie sich um organisatorische und finanzielle Belange, organisieren und planen die Öffentlichkeitsarbeit, das Marketing sowie das Sponsoring. Sie haben Kontakte zu Geschäfts- und VerhandlungspartnerInnen sowie zu den MitarbeiterInnen und KundInnen der Unternehmen für die sie arbeiten.

Ein anderer Tätigkeitsbereich von SportmanagerInnen ist die Vertretung von SportlerInnen, etwa wenn Verträge mit Sportvereinen ausgehandelt werden. Im Fußball wird dieser Beruf auch als SpielervermittlerIn bezeichnet.

Zugehörige Branchen

© BIC.at