Gießereitechnik (Lehrberuf)


GießereitechnikerInnen arbeiten in Gießereibetrieben und, je nach Schwerpunkt, in der Eisen- und Stahlbauindustrie (Eisen- und Stahlguss), der Leichtmetall- und Buntmetallgießereiindustrie (Nichteisenmetallguss) sowie der Maschinenbauindustrie. Sie stellen Gussteile aus Eisen und Stahl oder aus Nichteisenmetallen und Legierungen, wie z. B. Aluminium, Messing, Bronze, Kupfer her. Das können z. B. Maschinen- und Motorteile, Turbinen oder Schieber für die Autoindustrie sein. Dabei stellen sie zuerst die Formen und Kerne her, rüsten, steuern und warten die meist automatischen Produktionsanlagen und bearbeiten die Gussteile weiter. GießereitechnikerInnen sind auch bei der Erstellung von Werkzeichnungen beteiligt und führen die erforderlichen Werkstoffberechnungen und Qualitätskontrollen durch.

GießereitechnikerInnen arbeiten in Werks- und Maschinenhallen im Team mit Berufskolleginnen und -kollegen und anderen Fachkräften der Metallverarbeitung und des Maschinenbaus.


Der Lehrberuf Gießereitechnik ist ein Schwerpunktlehrberuf. Nähere Beschreibung zum Berufsprofil, Ausbildung, Alternativen etc. findest du bei den folgenden Schwerpunkten:

Lehrzeit:   4 Jahre

Blick in die Praxis

Zugehörige Branchen

© BIC.at