Kälteanlagentechnik (Lehrberuf)


KälteanlagentechnikerInnen bauen, montieren, warten und reparieren mechanisch- oder elektronisch gesteuerte Kühlmaschinen und -anlagen. In Wohn- und Bürogebäuden installieren, programmieren und warten sie klimatechnische Einrichtungen wie z. B. Klimaanlagen, Lüftungsanlagen und Wärmepumpen sowie kälte- bzw. klimatechnische Mess-, Steuer- und Regelungseinrichtungen.

Sie bearbeiten Rohre aus Kupfer, Stahl, Eisen oder Aluminium z. B. durch Schweißen, Löten, Verschrauben und verwenden dafür Lötkolben, Schweißgeräte und Schneidmaschinen. Sie arbeiten in Werkstätten, Produktionshallen sowie bei den KundInnen vor Ort und oft auf Leitern und Gerüsten. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften der Kälte- und Klimatechnik zusammen.

Lehrzeit:   3 1/2 Jahre

Zugehörige Branchen

© BIC.at