KappenmacherIn


Die Ausbildung zum/zur KapenmacherIn erfolgt im Modullehrberuf Bekleidungsgestaltung. >> siehe Bekleidungsgestaltung (Modullehrberuf)

KappenmacherInnen fertigen Kappen aller Art, z. B. Uniformkappen für Polizei, Bahn oder Bundesheer an. Dabei übernehmen sie Schnitte und Vorlagen oder fertigen diese selbst an. Sie verarbeiten Materialien wie Baumwolle, Leinen, Jute, Filz, Leder usw. Bei der Kleinserienfertigung in Handwerks- und Gewerbebetrieben werden die meisten Arbeitsschritte in der Regel händisch durchgeführt. Bei der Großserienfertigung in Industriebetrieben kommen Maschinen und Automaten zum Einsatz. KappenmacherInnen arbeiten in den Werkstätten und Produktionshallen im Team mit BerufskollegInnen, verschiedenen Fach- und Hilfskräften sowie mit ModedesignerInnen.

© BIC.at