Treasury Manager*in


Treasury Management (auch Corporate Treasury Management) ist ein Teilbereich der Finance Operations, das ist das betriebliche Finanz- und Rechnungswesen, zu dem auch Buchhaltung/Bilanzierung, Kostenrechnung, Controlling, Finanz-Analyse und das Risikomanagement gehören.

Treasury Manager*innen sind mit der Planung, Sicherung und Aufrechterhaltung der Zahlungsfähigkeit (Liquidität) eines Unternehmens befasst. Sie berechnen den bevorstehenden Bedarf an Liquidität und erfassen den aktuellen Stand an liquiden Mittel wie z. B. Bargeld und Kassenbestand, Bankguthaben, Anlagevermögen und Forderungen. Bei Zahlungsengpässen kümmern sie sich um die Aufnahme von Krediten, im Fall von überschüssiger Liquidität bilden sie daraus Reserven oder veranlagen diese z. B. in Form von Aktien und Wertpapieren.

Treasury Manager*innen arbeiten in Mittel- und Großbetrieben aller Branchen sowie bei öffentlichen Institutionen und Organisationen. Sie arbeiten im Team mit Fachkräften aus Buchhaltung und Rechnungswesen und kommunizieren mit Vorgesetzten, Banken und Behörden.

Informationen zum Beruf

Zugehörige Branchen

© BIC.at