PorzellanmalerIn


Der Lehrberuf PorzellanmalerIn ist mit 30. Juni 2009 ausgelaufen.

PorzellanmalerInnen dekorieren Zier- und Gebrauchsgegenstände aus Porzellan wie z. B. Teller, Kannen, Vasen, Tee- und Kaffeetassen. Dafür wenden sie unterschiedliche Techniken an wie z. B. Färben, Gravieren, Glasieren, Brennen oder Drucken an. Die PorzellanmalerInnen arbeiten nach vorgegebenen oder selbst entworfenen Vorlagen, die sie mit Pinseln auf die Werkstücke übertragen. Sie benützen Werkzeuge und Maschinen, die sie auch reinigen, warten und instand halten. PorzellanmalerInnen arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und weiteren Fach- und Hilfskräften in den Werkshallen von Industriebetrieben sowie in Werkstätten von gewerblichen Handwerksbetrieben.

Zugehörige Branchen

© BIC.at