RauwarenzurichterIn (Lehrberuf)


RauwarenzurichterInnen verarbeiten rohe Felle durch chemische und physikalische Behandlung zu Pelzen. Sie wählen verschiedene Arten von Fellen wie Nerz, Fuchs, Kaninchen, Schaf usw. aus und bearbeiten diese, um sie zu konservieren und geschmeidig zu machen. Dafür verwenden sie verschiedene Messer und Bürsten sowie Entfleisch- und Schleifmaschinen. Außerdem hantieren sie mit Laugen, Säuren und Gerbstoffen. RauwarenzurichterInnen arbeiten sowohl in gewerblichen als auch in industriellen Rauwarenzurichtungsbetrieben mit ihren ArbeitskollegInnen und Vorgesetzten zusammen. Je nach Betriebsgröße haben sie Kontakt mit KundInnen und LieferantInnen.

Lehrzeit:   2 Jahre

Zugehörige Branchen

© BIC.at