Installations- und Gebäudetechnik - Heizungstechnik (Modullehrberuf)


Der Beruf HeizungstechnikerIn wird als Hauptmodul im Modullehrberuf Installations- und Gebäudetechnik ausgebildet.

HeizungstechnikerInnen sorgen für ein zuverlässiges Funktionieren der Heizungsanlagen auch an den kältesten Wintertagen. Sie montieren, warten und reparieren Heizungsanlagen, die mit verschiedenen Energieträgern (Öl, Gas, Kohle, Holz, elektrischer Strom), aber auch mit Fernwärme und Alternativenergien (z. B. Sonnenenergie, Biogas) betrieben werden. Die HeizungstechnikerInnen arbeiten in Handwerksbetrieben, in Industriebetrieben der Sanitär- und Heizungsinstallationstechnik aber auch in Unternehmen der Haus- und Versorgungstechnik im Team mit ihren KollegInnen sowie weiteren Fach- und Hilfskräften und führen auch Montagearbeiten auf Baustellen durch.

Lehrzeit:   3 bzw. 4 Jahre

Blick in die Praxis

Zugehörige Branchen

© BIC.at