DorfleiterIn (Kinderdorf)


Kinderdörfer sind Einrichtungen, die Kindern, deren Eltern sich nicht (oder nicht mehr) um sie kümmern können, ein neues Zuhause bieten. In Kinderdörfern leben Kinder und Jugendliche mit Kinderdorfmüttern und -vätern wie in einer Familie in Wohnhäusern zusammen. Es werden auch Therapieangebote, Lernhilfen oder Freizeitangebote von den pädagogischen MitarbeiterInnen organisiert. Die DorfleiterInnen sind für die gesamte Organisation und Verwaltung eines Kinderdorfes zuständig. Sie erstellen z. B. Finanzierungspläne, planen Neuanschaffungen, führen den Schriftverkehr und stellen MitarbeiterInnen ein. Sie stehen mit allen im Kinderdorf wohnenden und arbeitenden Personen in Kontakt und Austausch.

Zugehörige Branchen

© BIC.at