FinanzbuchhalterIn


Die Finanzbuchhaltung ist Teil des betrieblichen Rechnungswesens. FinanzbuchhalterInnen sind in den Abteilungen für Rechnungswesen und Finanzen von Großbetrieben im Bereich Industrie und Handel, sowie bei Banken, Versicherungen oder öffentlichen Institutionen beschäftigt. Sie führen Buchhaltungskonten und verbuchen termingerecht und vollständig alle buchhalterisch relevanten Geschäftsvorgänge (z. B. Einnahmen, Ausgaben, Gehälter, Ein- und Verkauf). Sie überprüfen Belege und Rechnungen, bewerten Anlagegüter, ermitteln Abschreibungen, übernehmen Auszahlungen und Überweisungen. Sie ermitteln den Gewinn eines Geschäftsjahres (Gegenüberstellung von Aufwendungen und Erträgen), erstellen Geschäftsberichte und vertreten den Betrieb vor Finanzbehörden.

Zugehörige Branchen

© BIC.at