LehrerIn an Neuen Mittelschulen


LehrerInnen an Neuen Mittelschulen sind ausgebildet als LehrerIn für die Sekundarstufe - Allgemeinbildung. Sie unterrichten SchülerInnen während der Pflichtschulzeit von der fünften bis zur achten Schulstufe (Sekundarstufe I). Sie sind für einzelne Gegenstände ausgebildet und lehren diese entsprechend der aktuellen Lehrpläne. Ziel der Bildungsarbeit an Neuen Mittelschulen ist es, den SchülerInnen eine grundlegende Allgemeinbildung zu vermitteln und sie auf den Übertritt in eine Lehrausbildung bzw. in eine mittlere oder höhere Schule vorzubereiten. LehrerInnen leisten aber auch Erziehungsarbeit und fördern die sozialen Kompetenzen der SchülerInnen. LehrerInnen an Neuen Mittelschulen organisieren ebenso Exkursionen, Feste und andere Aktivitäten und stehen in Kontakt mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Gegebenenfalls arbeiten sie im Unterricht mit BerufskollegInnen zusammen (siehe z. B. BegleitlehrerIn/IntegrationslehrerIn).

Zugehörige Branchen

© BIC.at