Industrial-DesignerIn


Industrial-DesignerInnen entwickeln das Design von industriell hergestellten Gebrauchsgegenständen wie z. B. Geschirr und Küchengeräte, Möbel, aber auch von Autos oder Maschinen. Bevor sie mit ihrer Arbeit beginnen, befassen sie sich mit den technischen und funktionalen Erfordernissen des Produktes und studieren Trends und Marktanalysen. Die Zielvorgaben sowie den Budgetrahmen besprechen sie mit ihren KundInnen bzw. mit dem Management ihres Unternehmens. Industrial-DesignerInnen fertigen ihre Entwürfe manchmal auch noch von Hand (Skizzenzeichnungen) sowie in der Detailausarbeitung mit speziellen Computerprogrammen (CAD = Computer Aided Design) an und verbinden dabei z. B. funktionelle, ästhetische, ökonomische, ergonomische und technische Aspekte. Sie arbeiten in Büros und Ateliers von Unternehmen mit Design-Abteilungen sowie in auf Industrial-Design spezialisierten Entwicklungs- und Beratungsunternehmen im Team mit TechnikerInnen und kaufmännischen Fachkräften.

Zugehörige Branchen

© BIC.at