LehrerIn an Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen (BMHS)


LehrerInnen an Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen (BMHS) sind ausgebildet als LehrerIn für die Sekundarstufe - Allgemeinbildung oder LehrerIn für die Sekundarstufe - Berufsbildung. Sie unterrichten SchülerInnen der Sekundarstufe II zwischen 14 und 19 Jahren und übernehmen dabei, je nach Ausbildung, einzelne Gegenstände in allgemeinbildenden oder berufsbildenden Fächern, wo sie das jeweilige Fachwissen entsprechend den aktuellen Lehrplänen lehren. Der Unterricht an Berufsbildenden Schulen bietet neben den allgemeinen Bildungsinhalten eine spezielle berufliche Ausbildung in Theorie und Praxis. BMHS-LehrerInnen vermitteln neben konkreten Inhalten auch soziale Kompetenzen und leisten Erziehungsarbeit. Ferner organisieren sie Exkursionen, Feste und andere Aktivitäten, arbeiten mit BerufskollegInnen zusammen und stehen in Kontakt mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten.

Zugehörige Branchen

© BIC.at