berufsreise.jpg

Fachberufsschule für Fotografie, Optik und Hörakustik

Lehrlinge werden in den Lehrbetrieben und in den Fachberufsschulen im dualen System ausgebildet. Die Schulausbildung für AugenoptikerIn, BerufsfotografIn und HörgeräteakustikerIn findet im Blockunterricht statt.

Schulportrait

Informationen zur Ausbildung

Neben den allgemeinbildenden und betriebswirtschaftlichen Pflichtgegenständen (Politische Bildung, Deutsch und Kommunikation, Berufsbezogene Fremdsprache Englisch, Angewandte Wirtschaftslehre) werden die Lehrlinge in Fachtheorie (Angewandte Mathematik, Fachkunde, Fachzeichnen und Laborübungen) sowie im Praxisunterricht ausgebildet.

Die Lehre wird mit der Lehrabschlussprüfung beendet. Bei positivem Berufsschulabschluss entfällt die theoretische Prüfung und der Lehrling muss im Fachgespräch und in der Prüfarbeit sein Wissen und seine Fähigkeiten kundtun.

Dauer der Ausbildung:
Augenoptik, Berufsfotografie 3 x 10 und 1 x 4 Wochen Berufsschule
Hörakustik 3 x 10 Wochen Berufsschule, Doppelberuf (AO+HGA) 4 x 10 Wochen Berufsschule

Abschlussart:
Jahres- und Abschlusszeugnis, ersetzt die schriftliche Lehrabschlussprüfung

Unsere Zusatzleistungen zur Ausbildung

Internat

Bildergalerie

Schulgebäude
Schulgebäude
Schulräume
Schulräume
Logo
Logo

Ansprechpersonen

Ing. Markus Rainer
Schulleiter
T: +43 (0) 5223 53141

Standorte