Erlebnisgärtnerei Hödnerhof

...ein fest „verwurzelter“ Tiroler Familienbetrieb

Von den Anfängen mit kleinen Gewächshäusern bis zur Erweiterung des Betriebs zur großen Blumen-Erlebnisgärtnerei sind über dreißig Jahre vergangen. Der Hödnerhof war ursprünglich ein für das Tiroler Unterland typischer Landwirtschaftsbetrieb mit Grünland und Viehwirtschaft. Bis Anfang der 90er Jahre wurden auf 25 ha Land etwa 80 Stück Vieh gehalten.

Der Weg zum Gartenbau begann mit einer Pelargonien-Kultur. Dazu wurde ein kleiner Folientunnel von 240 m² direkt vor dem Bauernhaus errichtet. Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung führte in den Folgejahren zur kontinuierlichen Erweiterung der Gewächshausfläche auf 14.000 m² in Ebbs.

2003 konnte die erste Filiale in Mils bei Hall eröffnet werden. Auf 6000 m² überdachter Fläche kann auch hier den Kunden das gesamte Sortiment des Hödnerhofs in ansprechender Form präsentiert werden. 

In unseren Gewächshäusern wachsen jährlich mehr als eine Million verschiedenster Jungpflanzen zu gesunden und kräftigen Pflanzen heran, die ausschließlich über die eigenen Verkaufsstellen abgesetzt werden.

Heute ist die Erlebnisgärtnerei Hödnerhof mit einer Gesamtfläche von 30.000 m² an ihren 2 Standorten (Verkaufsräume, Gewächshäuser und Veranstaltungshalle) die größte Erlebnisgärtnerei in Tirol. Der Hödnerhof ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und steht auch für zahlreiche Großveranstaltungen wie den Blumenkorso, Konzerte, Drechslertreffen und einen großen alle zwei Wochen stattfindenden Flohmarkt.

Den großen Erfolg aus heutiger Sicht verdankt das Unternehmen vor allem dem Weitblick von Franz Hörhager und seiner Frau Maria, sowie dem großen Einsatz der über 50 Mitarbeiter, die mit Begeisterung und Kreativität als Gärtner und Floristen für das beeindruckende Angebot sorgen.

Eckdaten

Unternehmensgröße: EPU Ein-Personen-Unternehmen
Anbietertyp: Unternehmen
Bezirk: Kufstein, Innsbruck-Land

Standorte